Dieses Gefühl, ein*e Pfadfinder*in zu sein, kennen wirklich nur Pfadfinder*innen. Auf Fahrt den Wind in den Haaren, alles, was man braucht, hat man dabei. Abends in der Jurte singen und der Chai köchelt schon auf dem Feuer.
 
Die Erlebnisse, die man in der Pfadfinder-Gemeinschaft teilt, führen zu einer Zusammengehörigkeit, die Außenstehenden nicht so einfach zu erklären ist.
 
Fotograf Stephan Lucka hat in seinen Bildern versucht, dieses Gefühl der Pfadfinderei fassbar zu machen. Den Link zur Bilderserie als Spiegel-Artikel findet ihr hier.

Es kann nicht kommentiert werden.